Aktuelles

In diesem Bereich finden Sie gemeinsamen DFWR/VDS-Pressemitteilungen zum Thema Werksvermessung von Stammholz. Bitte navigieren Sie über die jeweiligen Überschriften zu den Detailinformationen.

>> Kurzbericht vom Arbeitskreis Werksvermessung am 16.03.2016
>> DFWR/VDS/BSHD-Pressemitteilung vom 27.07.2009: Einigkeit zur Fortführung des Arbeitskreises Werksvermessung
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 05.02.2008: DFWR/VDS-Arbeitskreis Werksvermessung: PTB muss Widersprüche bei der Zulassung der „rotierenden Kluppe“ erklären. Technische Zulassung ohne Freigabe als Abrechnungsgrundlage erfolgt
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 18.10.2007: Verfahren zur Vollkonturvermessung soll in die Rahmenvereinbarung Werksvermessung integriert werden
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 29.06.2006: Werksvermessung - DFWR benennt Ansprechpartner
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 24.02.2006: Österreichische Sägeindustrie lehnt Anwendung der Rahmenvereinbarung zur Werksvermessung ab
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 11.08.2005: Technische Anlagen zur Rahmenvereinbarung Werksvermessung online verfügbar
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 14.03.2005: DFWR und VDS einig über Messverfahren in der Werksvermessung
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 11.01.2005: DFWR und VDS erzielen Konsens über die Weiterentwicklung der gemeinsamen Standards zur Werksvermessung
>> DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 27.05.2004: Forstwirtschaft und Sägeindustrie befürworten Entwicklung eines wettbewerbsneutralen Standards für die Werksvermessung


DFWR/VDS-Pressemitteilung vom 29.06.2006

Werksvermessung - DFWR benennt Ansprechpartner

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) und der Verband der Deutschen Säge - und Holzindustrie (VDS) haben im vergangenen Jahr eine neue Rahmenvereinbarung für die Werksvermessung von Stammholz verabschiedet, die von möglichst allen Marktpartnern angewendet werden soll. Dies erfolgte mit dem Ziel, eine einheitliche und transparente Regelung für die Volumenermittlung von Stammholz und für die Bestimmung verkaufsrelevanter, messbarer Gütekriterien zu schaffen.

Die Rahmenvereinbarung sieht die Benennung von speziellen Ansprechpartnern für die Werksvermessung durch den DFWR vor, die bei Bedarf als Schnittstelle zwischen Lieferant und Abnehmer fungieren. Sie sollen eine reibungslose und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Akteuren unterstützen und werden fallweise auf Anfrage eines Lieferanten tätig.

Pro Bundesland wurden ein oder zwei Ansprechpartner durch den DFWR benannt. Die regionale Zuständigkeit ist auf das jeweilige Bundesland beschränkt. Die aktuelle Liste der Ansprechpartner für die Werksvermessung ist im Internet unter der Adresse www.werksvermessung.org abrufbar.


 
 Weitere Informationen:

Deutscher Forstwirtschaftsrat e.V.
Geschäftsführer Stephan Schütte
DFWR Geschäftsstelle
Flerzheimer Allee 13
53125 Bonn
Tel.: +49 (0) 2 28- 6 19 63-0
Fax: +49 (0) 2 28- 6 19 63-21
eMail: dfwr-rheinbach@t-online.de
Website: http://www.dfwr.de
Verband der Deutschen Säge- und Holzindustrie e.V.
Geschäftsführer Gerhard Heider
VDS Geschäftsstelle
Bahnstraße 4
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 6 11- 9 77 06-0
Fax: +49 (0) 6 11- 9 77 06-22
eMail: vds@saegeindustrie.de
Website: http://www.saegeindustrie.de